1 home bergmann

Samuel Hahnemann ging davon aus, das jeder Mensch eine in sich wohnende Lebenskraft besitzt.
Gerät die Lebenskraft in Disharmonie, zeigt sich dieses als Krankheit oder als Symptom. Die Krankheit ist aber nur das äußere Zeichen dieser Disharmonie. Es muss die Ursache der Erkrankung nämlich die Disharmonie der Lebenskraft behandelt und geheilt werden.
Eine Behandlung der Krankheit oder der Symptome an sich ist nie Heilung, sondern immer Unterdrückung. Dieses ist lediglich angemessen um Leben oder Organe zu retten.

Viele andere medizinische Traditionen kennen auch die Lebenskraft und wirken durch ihre Methoden direkt auf sie ein:
So heißt die Lebenskraft

  • in der traditionell chinesischen Medizin "Qi", z.B. in Qi Gong
  • in Japan "Ki", z.B. in Aikido
  • in Indien "Prana", z.B. im Pranayama des Hatha Yoga
  • und die Wissenschaftler, die heute darüber forschen, nenne sie "Biophotonen-Energie"